Vorstellung, in der hoffentlich nichts passiert

Eine »Vorstellung, in der hoffentlich nichts passiert« klingt für den Zuschauer nach Langeweile und für den Schauspieler nach der perfekt gespielten Vorstellung. Wir wollen Ihnen dazu nichts versprechen – aber können wir dieses Versprechen auch halten? Jetse Batelaan tritt an, uns zu beweisen, dass Nichts manchmal ganz schön viel ist.

In diesem vielen Nichts kämpft ein Schauspieler sich auf seine Bühne, verteidigt ein Hausmeister seine vierte Wand, entwickelt eine kleine Schildkröte übermenschliche (oder überschildkrötige?) Kräfte, wird eine Kaffeekanne Kleidungsstück, der Flohwalzer zur Geduldsprobe und wird das Nichts zu einer ganzen Vorstellung. Langweilen Sie sich köstlich, wenn ein Augenblick ins Stocken gerät, ein Detail übersehen wird und der nächste Moment gar nicht stattfindet.

Vorhang auf für diese Liebeserklärung ans Theater für junge Menschen und diejenigen, die sich wieder jung fühlen wollen.

Mit freundlicher Unterstützung durch die jenawohnen GmbH. Wir danken dafür.

Besetzung

Von: Jetse Batelaan, Deutsch von Petra Serwe

Mit: Walter Bart und André Hinderlich
Regie: Jetse Batelaan
Deutsch von: Petra Serwe
Einstudierung: Martin Hofstra
Bühne: Hester Jolink
Kostüme: Marike Kamphuis
Licht: Gé Wegman
Künstlerische Beratung: Dorien Folkers, Moniek Merkx

Jenaer Premiere
Eine Produktion von Theater Artemis

Informationen

Für Kinder ab 7

Kinderstück

Donnerstag, 27.12.2018, 16:00 Uhr · Probebühne

Tickets

9,00 €/4,00 €