Vom Dorf

Sommertheater zur Eröffnung der Kulturarena Jena 2023

Das Dorf liegt in einem Tal, in Thüringen. Schön liegt es dort, zwischen Wäldern und Feldern. Schiefergedeckte Häuser, Katzen und die paar Kinder, die hier wohnen, fahren mit den Rädern Kreise durch’s Dorf. Auf den ersten Blick sieht es aus wie eine Postkartenidylle.

Aber die letzten Läden sind geschlossen. Die Bibliothek und die Kneipe auch. Es wohnen hier nicht mehr so viele Menschen wie früher. Fast alle jungen Leute sind weg. Wenn man näher hinschaut, sieht man auch, dass in dem Dorf einige Häuser verfallen sind. Als Lillie, die hier aufgewachsen ist und jetzt in der Stadt studiert, klein war, war sie eine Weile das einzige Kind im Dorf. Und damals passierten manchmal komische Sachen... In dem Dorf gab es eine Art Bösartigkeit. Ihre Katze wurde vergiftet. Obwohl jeder jeden kennt, haben sie nie entdeckt, wer das war. Die Postkartenidylle ist schon länger etwas angekratzt: Seit Jahren steht sie unter dem Druck von Globalisierung und Leerlauf. Doch Lillie liebt das Dorf, aus dem sie kommt. Und die Menschen in dem Dorf sind nicht abgehängt, nur ein wenig abgeschnitten vielleicht.

Mischwald, Drogen, Motorcross, Dorfmythos, Dorfintrigen und Dorfwissen: ein Musiktheater. »Vom Dorf« schildert autobiographisch sein Dorfleben durch die Erzählungen aller Bewohner*innen: Von Motorcrosser*innen und Bäuer*innen, von den Dorfkids, die in Kreisen fahren, und von den Rentner*innen, die alles schon gesehen haben. Von einem mystischen Wesen im Wald. Von Hipstern, die gerade angekommen sind und einen Bauernhof zu einem Coworking Space umgebaut haben. Von Drogenabhängigen, die in alten Familienhäusern wohnen. Von Menschen, die im Nachbarort eine Dragshow planen.

Wie guckt das Dorf auf die Menschen in der Stadt – in Jena?

Premiere: 5. Juli 2023, Theatervorplatz

 


Besetzung

Von und mit: Pina Bergemann, Nikita Buldyrski, Henrike Commichau, Linde Dercon, Leon PfannenmüllerAnna K. Seidel, Paul Wellenhof
Regie: Lizzy Timmers
Bühne + Licht: Maarten van Otterdijk
Dramaturgie Hannah Baumann

Eine Koproduktion von Theaterhaus Jena und JenaKultur.
Mit freundlicher Unterstützung durch die JENOPTIK AG.