Under Pressure

eine teenpark-Produktion

Der Druck, er steigt. Er dröhnt, pulsiert und schreit, wirkt ein auf Gemüter, Herzen, Körper, Umwelt. Die Welt, die eigene kleine wie die große ganze: ein Dampfkochtopf kurz vorm Explodieren: »Bald fliegt uns das alles um die Ohren«.
Pressure pushing down on me... Der Song der beiden zeitlosen Ausnahmekünstler David Bowie und Freddie Mercury
ist Leitmotiv der diesjährigen Stückentwicklung des teenparks. Zuviel Druck ist schädlich, Liebe kann ihm entgegenwirken – so die Essenz des Lieds. Sechs Davids und sechs Freddies laden ein zu einer Auseinandersetzung mit Druck. Sie geben sich dem Druck hin. Berichten vom Scheitern und Erfolg in ihren Leben. Die beiden Stars werden Dialogpartner der teenparks, die für ihre Belastungen ein Druckventil suchen, um neue Perspektiven auf das Leben zu entwicklen – und es in einer furiosen, interaktiven Show finden.

Premiere: 07. März 2024


 

 

Besetzung

Von und mit: Djamila, Eleonora, Emmi, Emma, Felina, Josefine, Martha, Karl, Kim, Larissa, Lucie, Roya
Konzept, Regie: Kerstin Lenhart
Kostüm: Mirella Oestreicher
Bühne: Julia Plickat
Musik: Tim Helbig
Bewegungstraining: Sabine Zahn

Die Produktion wurde realisiert aus Mitteln des THEATERPREIS DES BUNDES.

 

Informationen

Zum letzten Mal!

Dernière · Schauspiel teenpark

Freitag, 24.05.2024, 20:00 Uhr · Hauptbühne

Tickets

18,00 €/6,00 € Tickets Online

Pressestimmen

Zuschauer*innenmeinungen:

»Kritik ist schwierig aus zu üben an so einem Stück. Es hat mich fasziniert und tatsächlich zu Tränen gerührt. Die Kostüme, die Inszenierung, die Schauspieler. Einfach alles war wunderbar! Ich bin nicht mit großen Erwartungen in dieses Stück gegangen, doch es hat mich wirklich mitgerissen. Zu merken, dass man nicht allein dieses Gefühl von Druck hat, welches in verschiedenen Formen auf jemanden wirkt, war befreiend. Die Schauspieler zu sehen, wie sie in ihrer Rolle aufgehen, war einfach nur wunderschön mit anzuschauen. Kann ich das Stück weiter empfehlen? JA! Würde ich mir das Stück noch einmal anschauen? Zu 100%!«
[Luise]

»Wir sind aus München nach Jena gereist, um die teenpark Produktion »Under pressure« anzuschauen. ...
Dieses Stück zeigt uns Älteren, unter welchem Druck die Jugendlichen von heute stehen, vergleichbar mit dem Druck, unter dem Popgrößen wie David Bowie oder Freddie Mercury standen.
Ein enormer Druck lastet auf den Schultern dieser Jugend, Kriegsgefahr, Klimawandel, Umweltzerstörung, ewiger Erfolgsdruck.
Das bringen die Jugendlichen überzeugend mit hoher Bühnenpräsenz zum Ausdruck. Unterstützt wird die schauspielerische Leistung durch das Bühnenbild, das an eine Presse erinnert, durch die Kostüme, die einerseits an Zwangsjacken erinnern, andererseits bunt und schrill die Lebensfreude der Jugend ausdrücken und die Musikbeiträge, die hervorragend die jeweilige Stimmungslage spiegelten.
Ein Abend, den man gesehen und erlebt haben muss, vor allem wir Älteren.
Vielleicht sollte die Truppe in Deutschland auf Tour gehen.«
[Andrea und Bernd]

»Als wir uns ins Theaterhaus Jena begaben, um "Under Pressure" zu sehen, dachten wir, wir wären bereit für eine entspannte Theateraufführung. Doch oh nein, was für ein Irrtum! Der Druck, er dröhnte, pulsierte und schrie so laut, dass selbst unser Popcorn Angst bekam. Die Darsteller - sechs Davids und sechs Freddies - waren wie eine wilde Mischung aus Druckventilen und Entertainern. Sie jonglierten mit ihren Emotionen wie Profis im Zirkus des Lebens. Wir fühlten uns zwischen Lachen und Nachdenken hin- und hergerissen, als ob wir in einem Gefühlskarussell feststeckten. »Under Pressure« war wie eine Achterbahnfahrt ohne Sicherheitsgurt - mal atemlos vor Lachen, dann wieder tief berührt von den Geschichten der Darsteller. Ein Abend voller Überraschungen und unerwarteter Wendungen, der uns zeigte, dass man dem Druck des Alltags auch mit einer Prise Humor begegnen kann. Die sechs Davids und sechs Freddies brillierten nicht nur schauspielerisch, sondern begeisterten auch mit grandiosem Gesang. Doch Vorsicht - das Stück ist nicht frei von Nebenwirkungen! Tagelang danach schmettert man ständig Ohrwürmer von Freddie und David, die unsere Nachbarn  in den Wahnsinn treiben.
Vielen Dank für die Auszeit, wir gehen dann mal wieder ins Leben, eine Klausur schreiben oder die Erwartungen der Oma erfüllen :=)
[Eomer und Claudia]

»Ein wahres Theatervergnügen. Von der ersten Minute ziehen die Nachwuchsschauspieler*innen einen in ihre bunte Bühnenwelt, die im Kontrast zu den ernsten inhaltlichen Themen steht. In Glitzerkostümen teilen sie mit dem Publikum Zweifel, Ängste, Zwänge und Probleme, die das Heranwachsen in der heutigen Zeit mitsichbringt. Es werden Fragen zur politischen Lage im Land sowie globalen Krisen aufgeworfen. Das Stück schafft es bisweilen nachdenklich zu stimmen, aber durch Tanzeinlagen und Witz kommt auch der Spaß nicht zu kurz.
Vielen Dank für den tollen Abend und ein großes Kompliment an alle Mitwirkenden!«
[Tom und Sophie]

»Kurzweilig, hat Spaß gemacht zuzusehen, tolle Gesangseinlagen, ein spannender Blick in die Seele von jungen Menschen. Top! Ein großer Dank an die Regisseurin.«
[Claudia]

Besprechung OTZ/ TLZ:

»... Die Reaktionen des Publikums auf die verschiedenen Strategien machten deutlich, wie universell das Thema ist. Es kennt kein Alter, kein Geschlecht und keine Herkunft.« [Johannes von Plato]