Um nichts zu sagen

Gastspiel im Rahmen des 1. Jenaer Inklusions-Festivals

»Um nichts zu sagen« ist eine Reflektion über den Umgang des Schauspielenden mit den Möglichkeiten der Darstellung einer Rolle.
Auf der Grundlage des frühen Dogma-Films »Idioten« von Lars von Trier, in der eine Gemeinschaft von Menschen Behinderungen spielt und damit ihre Umwelt befragt, übersetzen die Spieler*innen diese Grundidee in eine theatrale Annäherung, die Grenzen überschreitet und sie zugleich in Frage stellt. Ein radikales Experiment, das in seinem Kern eine Suche nach Integrität und Freiheit ist.

Von und mit: Lois Lumonga Brochez, Kenneth Cardon, Daantje Idelenburg, Sara Lâm, Milan Vandierendonck
Künstlerische Beratung: Oscar Van Rompay

Eine Produktion des Royal Conservatoir Antwerpen

In niederländischer Sprache mit deutschen Übertiteln

 

Tickets & Infos

Eintritt: 14 € / 7 € ermäßigt.