Staffellauf fürs Klima

eine bundesweite Aktion vieler Theater

Ein Staffellauf durch die Bundesrepublik von Nord nach Süd. Ausgestattet mit einer Staffel, einem Lastenrad und einem Klimastab, der an jeder Staffelstation Wünsche für eine gerechte Zukunft sammelt, wird auf zwei Routen von Stadt zu Stadt oder Ort und Theater zu Theater gezogen und ein kreatives Zeichen für mehr Nachhaltigkeit gesetzt. Wir tragen das ManifÖST mit uns – das Manifest für eine ökologisch-soziale Transformation in den Darstellenden Künsten und diskutieren mit lokalen Theaterschaffenden und Politiker:nnen unter der Partizipation der lokalen Bürger:innen, wie die Transformation im Kultursektor aussehen muss. Der Endpunkt des Laufs ist der Auftakt des „Endlich!“ Klimafestivals am 19. Mai 2022 in Augsburg (eine Kooperation des Staatstheater Augsburg und dem SAVE THE WORLD e.V.)

In den verschiedenen Häusern an den verschiedenen Orten werden kreative Aktionen und Austausch ermöglicht. Somit wird es zum Thema passende Theaterstücke, Lesungen oder Aktionen im öffentlichen Raum geben.

Was ist unsere Botschaft?
Nachhaltigkeit ist nicht mehr nur ein Thema, sondern eine Haltung. Wir bekennen uns dazu, dass wir als Kulturschaffende eine Verantwortung (mit)tragen und fordern mehr Klimaschutz in den Kulturbetrieben – aktiv, akut und langfristig. Die Botschaft ist: Wir sind viele und vereint in dem gemeinsamen Wunsch, uns für Klimaschutz und soziale und ökologische Nachhaltigkeit einzusetzen.

Wer ist mit dabei?
Für die bundesweite Aktion im Mai haben bisher über 33 Theater, darunter viele Stadt- und Staatstheater, sowie Theaterfestivals wie das Berliner Theatertreffen, die Mühlheimer Theatertage und die Ruhrfestspiele ihr Interesse an einer Teilnahme betont.