Sauce Hollandaise (teenpark)

Der Pfadfindergruppe »Thüringer Truthähne« ist unwohl zumute. Während sie Rangabzeichen für das Überleben in der Wildnis sammeln, scheint das Überleben in der sogenannten Zivilisation immer unwahrscheinlicher zu werden. Gesellschaftliche und politische Umbrüche beherrschen ihre Umgebung, und Rettung ist nicht in Sicht. Und so brechen die Thüringer der Division Truthahn auf, die Gesellschaft zurück auf Spur zu bringen. Eine Lösung scheinen sie in einem Nachbarland zu finden. Das Land, in dem Milch und Honig fließen: Holland, das ohnehin bald unter der Wasseroberfläche liegen wird und dessen Charakteristika deshalb fast spurlos übernommen werden können.

Von ihrer Expedition bringen die Truthähne unterschiedlichste Exponate belebter wie unbelebter Natur mit, die sie den Deutschen präsentieren wollen. Aber die Exponate, Schlüssel zu einer vermeintlich besseren Welt, entwickeln ein Eigenleben und kapern die Präsentation.

Tretet beiseite, Truthähne, denn diese Bühne gehört Mata Hari, Wilhelm von Oranien, Rudi Carell, Pim Fortuyn, Frau Antje, König Alexander, Rembrandt, Anne Frank und vielen anderen. Versammelt unter der schwarz-rot-orangenen Fahne erhalten die Truthähne eine Lektion, die sich gewaschen hat.

Besetzung

Eine Vorstellung mit 15 jugendlichen Darsteller*innen des Teenpark.

Regie: Kerstin Lenhart
Bühne + Licht: Maarten van Otterdijk
Kostüme: Cornelia Stephan
Musik: Levi Raphael
Dramaturgie: Thorben Meißner

Unterstützt vom Autohaus Opitz-Reichstein.

Informationen

Premiere · Schauspiel

Freitag, 22.02.2019 · Hauptbühne

Trailer