Endlich mal was Schönes (teenpark)

»Endlich mal was Schönes - Bitte! Jetzt! Sofort!« ist ein Aufschrei, welcher einem, allein nur die nähere Vergangenheit betrachtend, des öfteren durch die Sinne schoss.
Dieser Bitte Folge leistend, lädt die neue teenpark-Produktion ein zur Kontemplation.

Acht Tiere verlassen ihr Habitat und richten unseren Blick auf sich. In den Gängen, Seminarräumen und Hörsälen des Zoologischen Instituts schaffen sie Begegnung mit uns und kommen zu Wort. Nicht länger mehr sind sie bloß Angeschaute. Ihr Blick verbindet sich mit dem unsrigen und lädt uns ein, in ihre Welt zu schauen. Eine Welt, die so komplex, so kurios, so phantastisch, so bunt, so divers, so voller Wunder ist. Eine Welt, bei der wir Menschen oftmals vergessen, dass es auch die unsere ist und dass es nur die eine gibt. Acht Tiere halten dem neuntem Tier, dem Menschen, den Spiegel vor.

ENDLICH MAL WAS SCHÖNES ist eine Kooperation mit dem Zoologischen Institut Jena. Ein Stationen Parkours durch die Räumlichkeiten des Zoologischen Instituts wie des Phyletischen Museums.

Premiere: 03. März 2022

Wir danken herzlich Bernd Bock (Präparator), Sabrina Hug (Museumspädagogin), Prof. Dr. Martin S. Fischer, Katja Felbel (MTA), Dr. Alexander Stössel, PD Dr.Hans Pohl, Dr. Annette Stange-Marten, Prof. Dr. Andreas Hejnol und allen anderen Mitarbeiter*innen wie Studierenden des Zoologischen Instituts. Ohne deren Mitarbeit gäbe es die Performance nicht, denn diese entwickelt sich aus biographisch-anekdotischen Sequenzen wie den Forschungsschwerpunkten der Genannten.

Besetzung

Mit: Martha, Elma, Elli, Lotte, Charlie, Emmi, Lina, Leyna
Special Guest: Lizzy Timmers
Regie/ Konzeption: Kerstin Lenhart
Bühnenbild: Mirella Oestreicher
Kostüm: Cornelia Stephan
Musik: Tim Helbig