Performance-Labor

Das Theaterhaus Jena hat es sich mit dem Ensemble-Rat zur Aufgabe gesetzt, den Schauspieler*innen die Möglichkeit zu geben, eigene Projekte zu erarbeiten und in kleineren Formaten neue künstlerische Ausdrucksweisen zu erproben.

In einer szenischen Lesung präsentieren Linde Dercon und Anna K. Seidel selbst geschriebene Texte und erarbeitete Performances.


VPN to your Heart (AT)
Szenische Lesung :: Von und mit Linde Dercon · Coaching: Thomas Spijkerman

Stell dir vor: Der Mensch, in den du dich vor Kurzem hoffnungslos verliebt hast, teilt dir mit, dass er an einer Realityshow à la Big Brother teilnehmen wird, mit 16 durchschnittlichen Niederländer*innen, vollständig abgeschottet von der Außenwelt. Du flehst ihn an, nicht zu gehen, aber dann enthüllt er, dass alles Teil eines Kunstprojekts ist und es natürlich nicht echt sein wird. Gegen 'Kunst' kann man ja nichts einwenden, und damit verschwindet er im Fernsehen.
Inspiriert von der Absurdität dieser Realität entschließt
Linde Dercon sich dazu, ihr eigenes Kunstprojekt zu starten: ein absurdes Kunstprojekt über das absurde Kunstprojekt ihres Freundes. Während sie nervös über ihre wackelige VPN-Verbindung versucht, die letzten Folgen der Show zu streamen, und ihr Herz bei jedem Moment im Whirlpool aussetzt, fragt sie sich: Wäre das 'echte' Leben nicht besser, wenn es inszeniert wäre?

Ganz gleich, ob es um Liebe, Kunst oder Reality-TV geht:
Jedes von ihnen prägt auf eigene Weise unsere Sicht auf die Wirklichkeit. Linde Dercon wird, in kreativer Kollaboration mit Thomas Spijkerman, eine bizzarre und zenische Lesung inszenieren.


Marégraphe (AT)
Szenische Lesung :: Von und mit Anna K. Seidel

Ein long durational Gedicht von Anna K. Seidel über Mathe-matik, archaische Mythen, Datenströme und den Nil. »Marégraphe« ist von Rechercheaufenthalten in Marseille und Kairo inspiriert und basiert auf dem gesammelten Material dieser Aufenthalte.

Beide Produktionen werden aus Mitteln des THEAPREIS DES BUNDES realisiert.