»Angry White Dude«; Comiclesung mit Ernst Niemand, Jena

Pegida, Montagsmahnwachen, Echsenmenschentheorien auf YouTube: die Straßen, die öffentlich-rechtlichen Medien und das Netz sind voll von Figuren, die wahlweise als »Wutbürger«, »Problembürger« oder »besorgte Bürger« bezeichnet werden.
Ernst Niemand setzt sich in der Reihe »Angry White Dude« vor allem mit den Männern unter ihnen auseinander. Herr Dude (genannt: der Dude) steht für die (gefühlt) abgehängten weißen Männer, ihre Angst und ihren Zorn. Der Künstler zeigt einen von ihnen und mit all seinem Rassismus, seinem Beharren auf Etabliertenvorrechten, seinen Verschwörungstheorien, seinem Verdruss gegenüber Behörden und Verwaltungen und dem ohnmächtigen Gefühl, von seinen Repräsentanten nicht gehört zu werden. Im Grunde zeigt er den Prototyp des Angry White Dude dabei übersteigert, aber unkommentiert und konfrontiert dadurch den Betrachter mit seinen eigenen Gefühlen diesem »Problembürger« gegenüber: am Ende ist es der Betrachter, der sich dem Dude gegenüber positionieren muss - in seiner Familie, auf der Straße, an der Wahlurne – weniger der Künstler in seiner distanzierten Vertrautheit. »Angry White Dude« ist ein seit November 2016 (fast) monatlich erscheinender Webcomic. Es entsteht ohne Skript auf Zeitungspapier, das die Hauptfigur Dude wahrscheinlich der »Lügenpresse« zuschreiben würde. In seiner Comiclesung präsentiert Ernst Niemand eine Auswahl von Episoden der ersten Dude-Staffel, live vorgetragen, unterstützt mit Soundeffekten - untermalt und liebevoll unverschämt an- und abmoderiert mit einer preisgekrönten Erzählerstimme. Alle Folgen können Sie auf www.modern-war-jetzt.net einsehen.

Informationen

Comiclesung

Freitag, 29.11.2019, 21:00 Uhr · Hauptbühne

Tickets

5,00 €/3,00 €

Karten zum Preis von 5 EUR / 3 EUR ermäßigt gibt es bei Vorlage der Theaterkarte für »Geht das schon wieder los« an der Theaterkasse.

Zurück