Internet Artikelbild17 18-1
  • Neuproduktion

Raufaser und Randale

Ein Musical von Sebastian Jung über Langeweile, Zerstörung und fast keinen Sex

Uraufführung
Es waren die Nuller-Jahre.
Wir waren die letzten unseres Stammes.
Ich war dreizehn Jahre.
Ihr wart die Cowboys.
Wir waren die Indianer.
Wir waren eigentlich noch Kinder.
Das alles war kein Spiel.

In Sebastian Jungs „Musical über Langeweile, Zerstörung und fast keinen Sex“, inszeniert und uraufgeführt von Benjamin Schönecker, treffen Jugendliche mit einer Vision von einer anderen Welt auf eine erwachsene und desillusionierte Welt. Sie singen von dieser anderen Welt, nehmen Drogen, randalieren und scheitern. Sie denken darüber nach, was die Liebe sein könnte, und denken sich Ideale aus, denen sie selbst nie gerecht werden können. In seinem Text mit autobiografischen Zügen verwebt Jung ausgedachte und wahre Geschichten einer Jugend als Beinahe-Punk mit der Jetztzeit und zeichnet ein symptomatisches Bild der Generation Why.

Lasst uns alles niederbrennen.
Ihr tragt Diamanten?
Wir treten eure Seitenspiegel ab.
Ihr baut auf?
Wir zünden eure Mülltonnen an.
Ihr habt Angst?
Wir sind eure Angst.

Mit: Walfried Böcker (Live-Musik), Ella Gaiser, Jan Hallmann, Benjamin Mährlein, Ilja Niederkirchner, Klara Pfeiffer, Judith Zykan, Text/Bildender Künstler: Sebastian Jung, Musikalische Leitung: Walfried Böcker, Regie und Bühne: Benjamin Schönecker, Kostüme: Veronika Bleffert Dramaturgie: Diana Insel
Eine Produktion von Theaterhaus Jena und Kassablanca Gleis 1 e. V.

Premiere: 7. Oktober 2017 um 20 Uhr im Kassablanca

Termine
  • Samstag, 07.10.2017, 20:00 Uhr, Kassablanca
  • Montag, 09.10.2017, 20:00 Uhr, Kassablanca
  • Dienstag, 10.10.2017, 20:00 Uhr, Kassablanca
  • Montag, 23.10.2017, 20:00 Uhr, Kassablanca
  • Dienstag, 24.10.2017, 20:00 Uhr, Kassablanca
  • Dienstag, 14.11.2017, 20:00 Uhr, Kassablanca
  • Mittwoch, 15.11.2017, 20:00 Uhr, Kassablanca
Spielplan