Ella
Schauspiel (Ensemble)

Ella Gaiser

wurde in Bukarest, Rumänien, geboren und wuchs in Franken auf. Nach ihrer Ausbildung an der Schauspielschule Nürnberg war sie insbesondere in der freien Szene von München und Nürnberg tätig, beispielsweise am Stadttheater Fürth oder dem fränkischen Theater Schloss Maßbach. Daraufhin arbeitete sie vermehrt als Film- und Fernsehschauspielerin. An den Münchner Kammerspielen spielte sie im Rahmen des Bunnyhill Festivals in dem Stück „Drei Minuten Nationalsozialismus”, Regie: F.X. Karl (Inszenierung) und Tobias Yves Zintel (Videoinstallation). Unter Christian Schidlowskys Regie trat sie mehrfach am Stadttheater Fürth auf („Familiengeschichten”, „Jüdisch Jetzt”, „Peer und Gynt”). Zu sehen war sie auch am Gostner Hoftheater in Nürnberg und am Münchner LEO 17. Am Theaterhaus Jena arbeitet sie erstmals als festes Ensemble-Mitglied.

Mitwirkung:
Brachland
Hamlet
Der schlechte Geschmack
Sieben Räume Unbegreifen
Der kleine Wassermann
Kasimir und Karoline
Die Zofen
Amerika
Die Stadt
Macbeth
Bunbury
Die Gerechten
MISTER DYNAMIT #Episode1 und #Episode4
Penthesilea
Die Stiere (Uraufführung)
Judith